Le Meridien Wien hinter den Kulissen
Das Innere des Le Meridien Wien

Nein, wir wollten nicht die üblichen verdächtigen Spots des Hotels fotografieren. Zimmer, Bar & Co. Die können Sie sich auf der Homepage ansehen. Wir wollten dahin, wo sonst keiner hindarf, zumindest kein Hotelgast. Ins Innere schauen. Hinter die denkmalgeschützte Fassade des Wiener Designhotels LE MERIDIEN, das 294 Zimmer am Opernring 13 beherbergt. In die untersten Winkel sozusagen und obersten. Behind the Scenes eben.

Le Meridien Wien

In der Hotellobby treffen wir Michael HÄNSCH aus Dessau, eine Stadt zwischen Berlin und Leipzig. Seine Heimat aber ist schon lange Wien, sein Zuhause das LE MERDIEN. Seit Anbeginn, also 2003 ist Michael hier beschäftigt, seit 2008 ist er Technikchef des Hauses. Mädchen für alles. Was technisch nicht funkt, muss er richten und so kennt er jedes Eck wie seine eigene Westentasche.

Le Meridien Wien

Wir gelangen in einen der Technikräume irgendwo weit unterhalb des Erdgeschosses. Dass diese Rohre und Pumpen das Hotel auf eine Art „zusammenhalten“, ist für einen Laien schwer zu begreifen und gleichzeitig sehr beeindruckend.

Klar wird einem auch, welch verantwortungsvoller Job auf Hänschs Schultern lastet. Der Stromausfall im gesamten Hotel hätte logischerweise dezent gröbere Konsequenzen als der in den eigenen 4 Wänden. Dasselbe gilt für’s Netz. „Einmal hatten wir einen zweitägigen Internetausfall“, erzählt Hänsch. „Rezeption, Büro … alle Systeme waren down. Die Kellner mussten wieder auf Kopfrechnen umsteigen und ihre Notizen auf Zettel schreiben. Für die Mitarbeiter waren es generell die beiden ruhigsten Tage. Keiner konnte Emails empfangen. Total oldschool…“ Das LE MERDIEN funktionierte trotzdem. Muss es.

Le Meridien Wien Le Meridien Wien

Es geht weiter in den Fernwärmeraum. Alle Technikzentralen werden 3 mal täglich persönlich überprüft, zusätzlich zu einer permanenten technischen Überwachung, die sofort Alarm schlägt, sollte etwa ein Keilriemen in der Lüftung reißen, was eine SMS aufs Handy von Michael Hänsch zur Folge hätte. Egal zu welcher Uhrzeit. Apropos: Dusch-Hightime im Hotel ist 8 Uhr Früh und 19 Uhr abends. Das nur am Rande.

Le Meridien Wien Le Meridien Wien

Denkmalgeschützter Stiegencharme

Wir haben genug gesehen und machen uns wieder auf den Weg in höhere Gefilde. Die wenigsten wissen vermutlich, dass nur die Fassade des LE MERDIEN und 3 Treppenhäuser denkmalgeschützt sind. Alles andere wurde neu gemacht.

Le Meridien Wien Le Meridien Wien

Oben!

Wir möchten gerne weiter hinauf. Wir wissen, dass das Hotel eine Terrasse hat, die für Hotelgäste nicht zugänglich ist. Alleine deshalb, weil man nur über eine Leiter und Luke nach draußen kommt.

Le Meridien Wien

Oben angekommen, enttäuscht uns die erhoffte Aussicht nicht. Wir sind da, wo fast niemand je hingelangt.

Le Meridien Wien

Auch das Hotel lebt. Die hauseigene Pre-Work Party „Wake up & Dance“, das After-Work Clubbing „Büroschluss“ und diverse Star-Anekdoten machen das LE MERDIEN Vienna besonders. Schauspielerin und Model Grace JONES wohnte vor einigen Jahren in einer Suite mit Blick auf den Schillerpark. Ein wissender Jones Fan stellte sich damals mitten in den Park und begann Grace Jones Songs zu performen. So lange und laut, bis die Dame tatsächlich auf ihn aufmerksam wurde und einstimmte. Die Folge war ein Duett über 7 Stockwerke!

Auch Honigliebhaber kommen im LE MERIDIEN auf ihre Kosten und solange wir 5 Meter Abstand zu den Bienen halten, ist alles gut. In kleine Gläschen abgefüllt, kann man den hauseigenen Honig im Hotel auch kaufen.

Le Meridien Wien

Le Meridien Wien hinter den Kulissen

Le Meridien Wien

Michael HÄNSCH hat an diesem Tag bis 6 Uhr morgens Dienst. Als diese Fotos entstehen ist es ungefähr 21:15. Es wird also eine längere Nacht. Das Beruhigende: selbst wenn etwas im LE MERIDIEN  passieren sollte, die Gäste haben ohnehin keinen Zugang hinter die Kulissen und werden davon recht wenig mitbekommen. Schon überhaupt, wenn es einen Hänsch im Haus gibt.

One comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>